Kieferorthopädie für Erwachsene

1. Termin beim Kieferorthopäden:
Einschätzung der Situation, evtl. Behandlungsplanung

Bei Ihrem ersten Termin schildern Sie die Problematik und wir machen uns ein Bild von der aktuellen Situation Ihrer Zähne. Sollten zur Beurteilung der Situation Röntgenbilder nötig sein, können diese gleich mittels unseres strahlenarmen digitalen Röntgensystems aufgenommen und sofort mit Ihnen besprochen werden. Eine erste Einschätzung der Situation ist schon während dieses Termins möglich.

Wird eine kieferorthopädische Behandlung gewünscht, werden weitere diagnostische Unterlagen erstellt. Auch dies kann sofort erfolgen und dauert, je nach Befund und vorliegenden Unterlagen, ca. 20 Minuten. Sollten Sie keine Zeit haben, können Sie jederzeit einen weiteren Termin hierfür bei uns vereinbaren.

Soll eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse erfolgen, muss die Behandlung zuvor beantragt werden. Wir bereiten diesen Antrag vor und erklären Ihnen den Bescheid der Krankenkasse ausführlich.

2. Termin:
Behandlungsplan und Kostenaufstellung

Bei Ihrem nächsten Termin werden Ihnen die Therapiemöglichkeiten hinsichtlich aller Vor- und Nachteile sowie Risiken erklärt. Der Bescheid der Krankenkasse, mit all seinen Informationen, wird mit Ihnen durchgesprochen.

Erste Einschätzung der Situation, auf Wunsch auch präzise mit unserem 3D-Scanner“

Max23 KFO Behandlungsablauf

Incognito 3M ™

Incognito ist eine moderne und nahezu unsichtbare Alternative zu herkömmlichen, außenliegenden Zahnspange. Die Brackets werden beim Incognito-System auf der Innenseite der Zähne befestigt und sind somit für Ihr soziales Umfeld und Ihre Arbeitskollegen nicht sichtbar.

Das Incognito-System wird voll individuell auf Ihre Zähne, Ihre Fehlstellungen und Ihre Bedürfnisse am Computer angepasst.

Die innenliegende Zahnspange „Lingualtechnik“ ist technisch sehr anspruchsvoll und wird nur von spezialisierten Kieferorthopäden angewandt, die einen Zertifizierungsprozess erfolgreich abgeschlossen haben.

Ich freue mich, Ihnen diese innovative Behandlungstechnik mit dem Incognito-System in meiner Praxis für Kieferorthopädie in Augsburg am Moritzplatz anbieten zu können.

dezent, ohne Einschränkungen im Beruf…“

Max23 KFO unsichtbare Zahnspange
Max23 Logo-Incognito-3M

Zähne verschieben sich ein Leben lang. Genau dies macht das Festhalten des guten Ergebnisses so wichtig!

Die Bewegung von Einzelzähnen schreitet sehr langsam voran und macht sich irgendwann doch durch eine sichtbare Fehlstellung oder Kauprobleme bemerkbar. Deshalb empfehle ich meinen Patienten nach der kieferorthopädischen Behandlung das lebenslange Tragen eines festinstallierten Dauerretainers, der nach der Behandlung hinter die Zähne geklebt wird. Zur Unterstützung ist je nach Patient das Tragen einer herausnehmbaren Haltespange oder Schiene sinnvoll.

So bleibt Ihr schönes Behandlungsergebnis lange erhalten.

Ergebnis langfristig stabilisieren“

Max23 KFO nach der Korrektur

Als Ziel einer kieferorthopädischen Behandlung steht neben der guten Funktion immer auch das perfekte Lächeln. Ausgeprägte knöcherne Fehlstellungen (meist erblich bedingt) können aber oft nicht ausschließlich mit einer Zahnspange korrigiert werden. In seltenen Fällen, wenn der Unterkiefer zu groß, der Oberkiefer zu klein, das Mittelgesicht unterentwickelt oder das Kinn zu prominent ist, arbeiten wir mit verschiedenen Mund- Kiefer- Gesichtschirurgen zusammen, ohne die ein perfektes Ergebnis nicht möglich ist.

Behandlungsablauf

Bei der sogenannten “kombiniert kieferorthopädisch- kieferchirurgischen Behandlung” wird zuerst mit einer festen Zahnspange vorbehandelt, dann erfolgt die chirurgische Umstellung eines, oder beider Kiefer, durch eine Operation.

Die Operation findet unter Vollnarkose statt, der Patient wird danach noch ungefähr drei Tage im Krankenhaus nachbetreut. Die feste Spange bleibt während der Operation im Mund und wird nach der OP zur Feineinstellung weiter eingesetzt.

Hand in Hand mit unseren Chirurgen“